26./27.7. Waschhaus Nachtrag

Luis González (links) am Stand der Potsdamer Gruppe

Zwei sehr gelungene Abende im Waschhaus Open-Air-Kino boten mit „¡No!“ nicht nur einen spannenden und bewegenden Film, zusätzlich gab es ein sehr informatives Gespräch mit Luis González. Als Exilchilene wußte er sehr anschaulich zu berichten über die Zeit der Militärdiktatur, seine eigenen Erlebnisse und die Situation der Mapuche, deren Ethnie er selbst angehört. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten.