Ihre Briefe zeigen Wirkung!

Die Aktionsform „Briefe gegen das Vergessen“ ist eine monatliche Briefaktion im Rahmen von Kampagnen und längerfristigen Aktionen, an der sich auch unsere Postdamer Hochschulgruppe sehr aktiv beteiligt. Tag für Tag werden Menschen gefoltert, wegen ihrer Ansichten, Hautfarbe oder Herkunft inhaftiert, ermordet oder verschleppt. Um an dieses Unrecht zu erinnern veröffentlicht Amnesty International jeden Monat drei Einzelschicksale politischer Verfolgung.

Unter diesem Link findet man nun eine Bilanz zu allen 36 Fällen, zu denen 2008 Briefe versendet wurden. Das Ergebnis bestätigt, dass die Arbeit von Amnesty International und allen freiwilligen Briefeschreiber_innen unerlässlich bleibt! Vielen Dank für die Unterstützung!

Übrigens kann jede_r solche Briefe verfassen und abschicken – auch als Nicht-Mitglied. Mehr Informationen zu den „Briefen gegen das Vergessen“ findet man hier.