Film- und Vortragsabend zur Seenotrettung

14.000 Menschen hat das Netzwerk Jugend Rettet mit seinem Schiff IUVENTA vor dem Ertrinken im Mittelmeer gerettet. Doch nach nur 2 Jahren haben italienische Behörden sie 2017 beschlagnahmt. Heute stirbt noch immer jede 15. geflüchtete Person im Mittelmeer.

Zu diesem Thema geben Amnesty International Potsdam und der AKJ Potsdam einen Filmabend mit Vortrag und Diskussion. Erfahrt dabei mehr über die völkerrechtliche Lage und die zivile Seenotrettung. Hierzu wird der Arbeitskreis kritischer Jurist*innen bereits vor dem Film einen kurzen Input geben.

Exklusiv berichten euch auch Aktivisten von „Jugend rettet“ und der „Seebrücke Potsdam“ von ihren eigenen Erfahrungen in der Seenotrettung!

Ort: Universität Potsdam – Campus Griebnitzsee, Hörsaal 05

Wir freuen uns auf euch!